Sam spielt Football und Sam ist ein Mädchen*

Dies hier ist die Geschichte von Sam Gordon.

Sam ist ein 9-jähriges Mädchen* und momentan freuen sich offenbar alle darüber, dass sie auf dem Weg ist, eine hervorragende Footballspielerin* zu werden (ihr wisst schon, dieser Sport aus den USA mit umschubsen und raufen und so).

Eigentlich hat Sam nur ihren Bruder zum Training begleitet, aber als der Trainer* herausfand, wie schnell sie laufen kann, wurde sie ins Team aufgenommen. Das ist meiner Ansicht nach sehr begrüßenswert, ich habe noch nie von einer Footballspielerin* gehört und sollte es Frauen* im Football geben, so ist dies wahrscheinlich das erste Mischteam.

Was ich weniger begrüße ist der Umgang der Medien mit Sam.

Es ist zwar nett, dass die Aufmerksamkeit sich darauf richtet, dass es sich um ein Mädchen* in einem (meines Wissens nach) reinen „Männer*sport“ handelt, aber seien wir doch ganz ehrlich. Sam heißt wahrscheinlich gar nicht Sam.

Vielleicht heißt sie* Samantha. Oder Samira. Oder meinetwegen auch Samara. Warum schreiben also alle Artikel, die ich bisher las, von „Sam“? Ist es so schlimm, einen „weiblichen“ Namen in einem „männlichen“ Kontext zu nennen? Ist es so schwer, wenn schon über „Sam“ geschrieben wird, wenigstens in einem Nebensatz ihren vollen Namen zu erwähnen?

Offenbar ja, denn „Sam“ ist ja ein geschlechtsneutraler Name. Es muss sich nicht damit abgefunden werden, dass offenbar auch Mädchen* schnell und kräftig genug sind, sich durch die Angreifer zu kämpfen und einen, zwei – oder in ihrem* Fall sogar 25 Touchdowns zu erzielen. Und auch ihr* Spitzname – „sweet feet“ – ist, naja, niedlich. Niemand nennt einen männlichen* Spieler „Sweet feet“. Und niemand nennt in einem Artikel einen männlichen* Spieler nur mit der geschlechtsneutrales Form seines* Namens.

Scheint als müssten nicht nur der Sport an sich, sondern auch die Berichterstattenden noch einiges lernen.

Advertisements

Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s